Turnverein

Seniorenfahrt des TV Braunfels führt nach Andernach am Rhein

Nach mehr als zwei Jahren Corona-Zwangspause konnte der TV Braunfels seinen Ü60-Mitgliedern jetzt wieder eine interessante Seniorenfahrt bieten. Hierzu begrüßte unsere Organisatorin, Regina Schleifer-Alles, am Samstag, dem 27.8.2022 am Busbahnhof in Braunfels 45 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.
Die Fahrt führte die gutgelaunten Teilnehmerinnen und Teilnehmer im komfortablen Reisebus an Montabaur und Koblenz vorbei nach Andernach, einer der ältesten Städte Deutschlands. Leider machte der Sommer ausgerechnet am diesem Samstag eine Pause, so dass es zwar trocken, aber zeitweise schon etwas kühl war. In Andernach angekommen, wurde die Gruppe im Rahmen einer eineinhalbstündigen Stadtführung mit der interessanten Geschichte der Stadt, aber auch mit ganz aktuellen Entwicklungen dort bekannt gemacht.

Am Rheinufer und in der Altstadt waren viele historische Gebäude und Bauwerke aus dem Mittelalter zu sehen, deren Bedeutung bei der Stadtführung erklärt wurde. So zum Beispiel die Stadttore, das Bollwerk, eine ehemalige Zollstation, den Mariendom, das historische Rathaus, die Hospitalkirche, die schöne Altstadt und natürlich die Burgruine mit ihrem Schlossgarten, welcher heute mit essbaren Pflanzen zu jedermanns Nutzung bepflanzt ist. Im Anschluss hatten alle Zeit und Gelegenheit die Stadt auf eigene Faust zu erkunden, eine Mittagsrast einzulegen oder sich mit etwas wärmerer Kleidung auszustatten. Danach traf man sich dann am Geysir-Museum wieder, wo im Rahmen einer interaktiven Ausstellung die physikalischen und geologischen Zusammenhänge des nahe gelegenen Naturphänomens „Kaltwassergeysir“ erläutert wurden. Die sich anschließende kurze Schifffahrt führte unsere Gruppe schließlich zum Geysir von Andernach, welcher mit seiner bis zu 60 Meter hohen Fontäne als der höchste Kaltwassergeysir der Welt bekannt ist. Das war ein beeindruckendes Schauspiel, bei welchem einige Besucherinnen und Besucher auch direkt mit den Auswirkungen einer solchen Fontäne in Kontakt kamen. Die anschließende Rückfahrt auf dem Schiff mit Kaffee und Kuchen rundete diesen Besuch am Geysir ab.

Am späteren Nachmittag ging es dann mit dem Bus von Andernach nach Bad Marienberg, wo wir im Restaurant „Steig-Alm“ zu einem herzhaften Abendessen erwartet wurden. Hierbei konnte man den ereignisreichen Tag noch einmal gemeinsam Revue passieren lassen und sich über die eindrucksvollen Erlebnisse austauschen.
Ein schöner Ausflug ging damit zu Ende und um ca. 20:30 Uhr waren alle wieder wohlbehalten und voll des Lobes für die tolle Fahrt zurück in Braunfels.

gez. 27.08.2022
R. Schleifer-Alles

weiterlesen ...

Braunfelser "Kallemänner" im Kallenbachtal - eine Radtour von der Gegenwart ins Tertiär

Ein guter Ton macht nicht nur die Musik, sondern auch häufig verwendete Gebrauchsgegenstände. Dach- und Mauerziegel, die Klinker unseres Hauses, die Pflastersteine vor der Haustür, Keramik und Steinzeug sind aus Ton hergestellt oder können Ton enthalten, ja sogar künstliche Gelenke werden aus diesem Material produziert . Das Tonvorkommen im Westerwald gehört zu den grössten und qualitativ hochwertigsten in Europa. Im Kallenbachtal bei Arborn wird der Ton im Tagebau mit Radladern, LKWs und Förderbändern aus 60 m Tiefe heraus geholt. Wie kommt nun der Ton in den Westerwald? Aus den oberen Erdschichten dringt basaltische Lava aus, ähnlich wie heute auf Island oder Hawai zu beobachten, und füllt Senken und Täler. Unter den klimatischen Bedingungen des Tertiär, vor ca. 60 Mill. Jahren und wesentlich wärmer als heute, verwittern die basaltischen Tuffe sehr schnell, werden immer feinkörniger und schliesslich zu Tonmineralien, die uns heute als Kaoline, Quarze, Kieselsäuren, Tonerden oder Lehm bekannt sind. Lehm ist also nichts anderes als eine Mischung aus Ton und Sanden. Je höher der Tonanteil, desto besser klebt der Lehm an den Stiefeln. Heute ist er wieder als ökologischer Baustoff gefragt, früher wurde er überall beim Bau verwendet. Auf dem Weg zu den Tongruben, schon weithin sichtbar auf dem Buchholz in Winkels, steht eine Schutzmantelkapelle. Sie ist mit sieben ineinander greifenden Betonteilen in Form eines Mantels und den malerischen Glasfenstern ein einzigartiges Bauwerk. Von hier oben haben wir UHUS  einen fantastischen Blick auf Westerwald, Rothaargebirge, Taunus und Vogelsberg. Bei der nächsten Tour dorthin packen wir die Badehosen ein und dann fahrn wir zum Waldsee, denn der liegt genau auf der Strecke bei Probbach.

Gerd Leonhardt

weiterlesen ...

Kinderturnen – mal anders

Welche Bedeutung das Kinderturnen in unserem Verein hat, zeigt uns die aktuelle Entwicklung: in vier Gruppen werden insgesamt über 80 Kinder betreut und die Warteliste ist dennoch lang. Aber nicht nur für den TV Braunfels ist die Abteilung Kinderturnen eine wichtige Säule, auch für die gesamte Persönlichkeitsentwicklung der Kinder ist die positive Wirkung regelmäßiger intensiver Bewegung wissenschaftlich belegt. Und, dass diese nicht immer in der Halle stattfinden muss, zeigten uns kürzlich unsere Kleinsten. Bei den sommerlichen Temperaturen wurde kurzerhand die letzte Turnstunde vor den Sommerferien an die Kallemännerhütte verlegt und alle Altersgruppen konnten gemeinsam die Natur, die frische Luft und die neuen Eindrücke genießen.

In verschiedenen Spielen mussten die Kinder Schwämme auswringen, um Messbecher mit Wasser zu füllen, einen Parcours durchlaufen während sie einen nassen Schwamm auf dem Kopf balancieren oder sich einfach im Wasser-Bälle-Bad austoben und abkühlen. Außerdem wurde gemeinsam gesungen und zum Abschluss ein Eis geschleckt. Insgesamt also eine gelungene „nasse“ Abwechslung zum Kinderturnen in der Halle mit vielen glücklichen Kindern und Eltern.

Ein besonderer Dank gilt der hiesigen Burschen- und Mädchenschaft Kallemänner für die spontane und unkomplizierte Bereitstellung ihrer Vereinshütte.

weiterlesen ...

Termine 2023

Mitgliederversammlung TV Braunfels
Donnerstag, den 26.01.2023, 19 Uhr
Schlosshotel Braunfels

Folgen Sie uns

Der Verein

Am 12.Juni 1894 beschließen 77 Braunfelser Bürger die Gründung eines Turnvereins. Prinz Albrecht zu Solms stellte ihnen hierfür "gerne einen geeigneten Turnplatz" zur Verfügung.

Heute zählt der TV Braunfels zu den mitgliederstärksten Vereinen im Braunfelser Raum. Das vielfältige Angebot hat für jeden etwas: Aikido, Badminton, Tischtennis, Turnen, Leichtathletik ...

 
Mehr über den Verein Mehr über den Verein